Proteinpulver – was es zu beachten gilt

Um es gleich zu Beginn auszusprechen: kein Mensch benötigt Proteinpulver, um seine Ziele zu erreichen. Durch entsprechende Ernährung, die individuell auf eure Ziele ausgerichtet ist, können diese in der Regel erreicht werden – auch ganz ohne teure Supplements!

Manchmal kann Proteinpulver jedoch hilfreich sein, als schneller Notfallssnack, wenn man gerade keine anderen Proteinquellen zur Verfügung hat oder man am Ende eines Tages bemerkt, dass noch so einige Proteine für das Erreichen des persönlichen Makroziels offen sind. Dann bietet ein Proteinshake eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, isoliert hauptsächlich Protein zuzuführen.

Doch was gilt es bei der Wahl des richtigen Proteinpulvers für dich zu beachten?

Wichtig ist, dass ein Proteinpulver alle 9 essentiellen Aminosäuren enthält. Diese können nicht vom Körper selbst hergestellt werden und müssen durch die Nahrung zugeführt werden.

Diese 9 EAAs spielen eine große Rolle bei der Anregung von Muskelwachstum und -regeneration und da die meisten von euch wahrscheinlich auch genau das von einem Proteinpulver erwarten, sollten diese EAAs auch enthalten sein.

Ich habe euch in diesem Post auch immer meine persönlichen Lieblingsprodukte verlinkt. Die sind rein Empfehlungen basierend auf meiner Erfahrung, ihr seid keinesfalls verpflichtet diese Affiliate Links zu nutzen!

Whey

Whey enthält alle 9 EAAs und hat außerdem noch eine ganze Bandbreite an anderen Aminosäuren zu bieten. Es kann vom Körper schnell und gut aufgenommen werden.

Whey ist ein Molkeprodukt und somit eine tierische Proteinquelle. Dadurch spielen sowohl ethische als auch qualitative Faktoren eine Rolle. Grundsätzlich würde ich immer ein Wheyprodukt wählen, dass von Tieren aus Weidehaltung stammt und nicht aus Stallmassentierhaltung.

Außerdem lohnt es sich immer einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen. Oft sind künstliche Aroma und Süßstoffe sowie Füllstoffe enthalten.

Wer generell mit Verdauungsproblemen zu kämpfen hat oder empfindlich auf Milchprodukte reagiert, kann auch von einem Whey Isolat profitieren. Dies enthält kaum Laktose und Fett und ist ein sehr „reines“ Protein (90%+ Proteingehalt), dafür bietet es aber auch weniger Nährstoffe, die sonst in normalem Whey zu finden sind.

Whey aus Weidehaltung & mit Stevia*

Whey aus Weidehaltung & ungesüsst/mit Xylit*

Whey Isolat mit Stevia*

Pflanzliches Proteinpulver

Wer aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen auf Whey verzichten möchte, findet in einem pflanzlichen Proteinpulver eine Alternative, die Whey in nichts nachsteht.

Es gilt allerdings zu beachten, dass manche isolierten pflanzlichen Proteine, wie z.B. Erbsen- oder Reisprotein, alleine nicht alle 9 EAAs enthalten.

Sogenannte komplette Protein sind:

> Hanfprotein

> Sojaprotein

> Proteinmischungen aus Reis- und Erbsenprotein

Meist findet man auf dem Markt pflanzliche Proteinmischprodukte, die sicherstellen, dass auch alle essentiellen Aminosäuren enthalten sind. Am besten liest man sich die Zutaten- und ggf. auch die Aminosäurenprofilliste durch bevor man ein Produkt kauft.

Veganes Proteinpulver mit Stevia*

Collagen Protein

Ich habe bereits in diesem Post ausführlich die Vorteile von Collagen auf Basis des aktuellen Forschungsstands diskutiert, möchte aber noch kurz darüber auch in diesem Post hinsichtlich der Eignung als Proteinsupplement darüber sprechen.

Collagen Protein ist kein komplettes Protein und enthält nur 8 der 9 EAAs. Somit sollte man es mit einem anderen Proteinpulver mixen, wenn man es als Proteinshake konsumiert.

Für die möglichen gesundheitlichen Benefits ist dies jedoch keinesfalls nötig!

Collagen Protein*

Alle Produkte/Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links. Wenn ihr Produkte über diese Links kauft, bekomme ich als Dankeschön für meine Arbeit und meinen Aufwand eine Provision, ohne dass das Produkt für euch mehr kostet. Keines dieser Unternehmen sponsort mich oder stellt mir die Produkte zur Verfügung! Es handelt sich um selbstgekaufte Produkte, die ich basierend auf meiner Erfahrung weiterempfehle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.